...
 

Counter
Unbenannt 48
PSK10
vdh100x5506
logo
Unbenannt 39

 

..

Homepage Übersetzung

                 Herkunft und typische Merkmale des Riesenschnauzers

Der Riesenschnauzer ist in der Schnauzerfamilie der größte Spross.
Ursprünglich lebte er auf bayerischen Bauernhöfen, wo er als Treiber von Viehherden besondere Fähigkeiten entwickelte.
In und um München war er auch nicht selten als Begleiter und Bewacher von Brauereigespannen zu sehen.
Man kennt ihn auch unter den Namen “Russenschnauzer, Bärenschnauzer oder Bierschnauzer”.
 

Mit seinem wetterresitenten Fell ist der Schnauzer das ganze Jahr über bei jedem Wetter uneingeschränkt einsatzfähig.
Liebhaber und Züchter erkannten bereits um die Jahrhundertwende die besonderen hervorragenden Charakter-und Leistungseigenschaften der Riesenschnauzer.
Seit 1913 wird diese Rasse zuchtbuchmäßig dokumentiert, die Anerkennung als Diensthund erfolgte 1925, auch heute noch gehört er zu den 8 anerkannten Gebrauchshunderassen.
        

Sein ausgeglichener, gutartiger, und doch lebhafter Charakter, seine Liebe zum Herrn, Familie und Kindern sind typische Wesenszüge und machen ihn zu einem hervorragenden Familienhund.
Er besitzt einen zuverlässigen Schutztrieb, ist aber trotzdem ruhig und besonnen.
Trotz seiner respekteinflössenden Größe hat der Riesenschnauzer  ein weiches Herz und braucht viel Zuwendung und Geduld,
ohne unnötige Härte, aber mit konsequenter Führung.
                                 

Ab und zu muß er auch zum Friseur, damit das Fell wieder in “Facon” gebracht und die lose Unterwolle rausgenommen wird, ebenso gehört das regelmäßige Trimmen zur Fellpflege, damit das drahtige, harte Haar pflegeleicht und schmutzabweisend bleibt
und somit sich gut reinigen läßt.
Ein kleiner Nebeneffekt dieser regelmäßigen Fellpflege
ist, damit läßt sich der typische Geruch eines Hundes wenn er feucht oder nass wird weitgehend vermeiden.
 

Die Schulterhöhe der Riesenschnauzer ist  60 - 70 cm.
Rüden werden in der Regel ca. 67 -70 cm groß, 
das Gewicht beträgt 40 -50 kg
Hündinnen haben eine Größe von ca. 62 -67 cm,
und sind etwa 30 -40 kg schwer.

                                              

 

Die Bestrafung des Hundes ist ein schwieriges Thema

gehen sie damit so vorsichtig um

als wäre jede Strafe ein Vermögen wert.

 

Eric H.W. Aldington

<